Der Mamili Nationalpark

Der Grenzübergang nach Namibia beansprucht seine Zeit. Deshalb sind wir sehr erleichtert als wir es geschafft haben und machen uns auf den weg in den Süden des Caprivizipfels wo der Mamili Nationalpark liegt.
Mamili ist einer dieser Parks von welchem nicht viele davon wissen und deswegen nicht stark besucht ist. Vielleicht liegt es auch daran, dass die meisten selbst fahrenden Touristen Angst vor den ziemlich sandigen Pisten zum Park haben.
Es gibt da nur zwei Campsites. Einer der sehr luxuriös und teuer ist und ein Community Camp, welches günstig und sehr schön sein soll. Unsere Wahl war deshalb offensichtlich, jedoch was wir da finden fasziniert uns! Der Camping sollte einer unsere absoluten Favoriten auf der ganzen Reise werden.
Wir bleiben hier für ein paar Nächte, obwohl es fast keine Tiere hier gibt um diese Jahreszeit. Wir geben uns zufrieden nur Elefanten und Löwen in der Nacht zu hören auch wenn wir im Park nur Buschfeuer, viele Geier an einem Kadaver und eine Hand voll Zebras sehen.